Erster Tag der Glaubenswoche

Erstmals findet der jährliche Besinnungstag der Caritas Straßenapostel im Gemeindesaal statt. Ein Novum ist auch, dass alle, die mit Sozialpastoral zu tun haben wie Mitarbeiter des Sozialzentrums oder auch die Caritas Sozialstation zu diesem Tag eingeladen sind. Gemeindereferent Herbert Kohl hat den Tag zusammen mit Stefan Volk vom Institut für Geistliche Begleitung in Mainz vorbereitet. Über 40 Personen sind der Einladung gefolgt. Einstimmen auf den Advent, ganz kreativ auch mit Adventskranz basteln und verschiedenen inhaltlichen Angeboten ist dies ein gelungener Tag.

Derweil habe ich mich schon am Freitag abend mit 12 Jugendlichen und jungen Erwachsenen auf den Weg ins Haus des Walldürner Wallfahrtsvereines nach Boxbrunn in den Odenwald gemacht.Leuchtspuren so lautet die Überschrift über dieses Wochenende. Wir gehen u.a. den Fragen nach wie: Wo muss ich noch Licht ins Dunkel bringen? Wann sah bei Licht betrachtet das Ganze etwas anders aus? Da stand ich mal im Licht der Öffentlichkeit. Da hab ich mich hinters Licht geführt gefühlt. Was kam für mich erst spät ans Licht und war lange verborgen? Morgen-  und Abendgebet geben Struktur in den zwei Tagen. Eine Leuchtspur ist auch der Film über Papst Franziskus, der Impulsgeber ist für den anschließenden Gottesdienst, der zusammen inhaltlich vorbereitet und gemeinsam gefeiert wird. Da das Wochenende auch „Chillcharakter“ hat, gehört der Besuch der Terme in Bad König und des Weihnachtsmarktes in Michelstadt zum Programm. Für mich als geistliche Leiterin der KjG ist dieses Wochenende etwas Besonderes, da es fern von den täglichen Pflichten Raum lässt, sich einmal ganz anders mit dem Glauben und seinem Leben auseinanderzusetzen. Natürlich treffen wir die Jugendlichen heute nicht mehr in den Kirchen zu den üblichen Gottesdiensten. Aber an so einem Wochenende wird auch Kirche erlebbar, eben nur anders.

Dorothea Busalt

Fotos:

1-4 Herbert Kohl

5-7 Dorothea Busalt