Integration

Die 'helfenden Hände' sind ein Teil des großen Integrationsprojekts 'Ich bin ein Viernheimer'. Sie sind Ansprechpartner in jeder Situation, unterstützen die Integrationsbemühungen in Viernheim und bilden so ein Bindeglied zwischen Asylkreis und Bewohnerinnen und Bewohnern der vier Häuser, in denen ca. 450 Flüchtlinge leben. Die 'Helping Hands' sind zwanzig engagierte Flüchtlinge wobei acht Frauen und zwölf Männer aktive mitglieder sind. 

Die Besonderheit dieser Gruppe besteht darin, dass sie von einer Leitungsgruppe aus den Reihen der Flüchtlinge selbst gleitet wird.

Die 'Helping Hands' haben ein eigenes Integrationsbüro unter der Leitung von Kibreab Habtemichael (Kebi) und stehen Asylbewerber/innen und Bürger/innen der Stadt Viernheim für Fragen im Integrationsprozess zur Verfügung. Mit ihrer Sichtweise tragen sie zudem in den kommunalen Steuerungsgremien 'Steuerungsgruppe Integration' und Arbeitskreis 'Flüchtlinge und Soziales' zur sinnvollen Bereicherung der Diskussion und zur Entscheidungsfindung bei.