Section News

Kinder entdecken die Welt

Fast 100 Kinder haben mit der KjG St. Michael 10 erlebnisreiche Tage im Zeltlager in Neumarkt in der Oberpfalz verbracht.

Unter der Überschrift „Entdeckerlager“ waren die kleinen und großen Entdecker vielen Abenteuern auf der Spur. Sie entdeckten in der Zeit die wunderschöne Barockkirche Maria Hilf, die sich in unmittelbarer Nähe zum Zeltplatz befand. Nach einer kleinen Kirchenführung mit anschließendem Mittagsgebet ließen 150 Sängerinnen und Sänger die Wallfahrtskirche durch ihren Gesang erbeben.
Beim Tagesausflug nach Nürnberg entdeckten die Mädchen und Jungen die Vielfalt der Tierwelt im Nürnberger Zoo, allen voran die Delphine ließen das Herz der Kinder höher schlagen. Aber auch die Führung durch die Kaiserburg mit dem wehrhaften Bergfried, dem tiefen Burgbrunnen und der reichhaltigen Waffenausstellung brachte alle zum Staunen.
Da der Zeltplatz auch direkt neben einer Sternwarte lag, wurde spontan eine Führung für die Kinder organisiert und der Vorsitzende der Sternwarte wurde nicht müde die vielen Fragen der Kleinen und Großen zu den Himmelskörpern zu beantworten. Die unendliche Weite des Weltraums zauberte ungläubiges Staunen auf die Gesichter der KjG’ler.
Natürlich entdeckten die Teilnehmer auch die Schönheit einer Zeltgemeinschaft und lernten viele neue Kinder kennen. Gefördert wurde das Kennenlernen, durch das Ausfüllen eines persönlichen Steckbriefes. Diese wurden ausgestellt und luden immer wieder zum Betrachten ein.
An einem geistlichen Tag, dem sog. Happeningtag, wurde auch explizit die Einmaligkeit der Teilnehmer in den Mittelpunkt gestellt. Nach einem kleinen Theaterstück, nach dem gleichnamigen Bilderbuch „Irgendwie Anders“, stellten die Kinder mit ihren Leitern fest, dass jeder Mensch von Gott ganz einmalig erschaffen wurde. Diese Vielfalt gilt es als Bereicherung zu erfahren und in die Gemeinschaft der KjG einzubringen. Nach dieser Erkenntnis haben die einzelnen Zeltgruppen vorgespielt was ihr Zelt, was die KjG St. Michael so einmalig macht. Hilfsbereitschaft und Rücksichtnahme, Toleranz und Respekt vor dem Anderen wurden in kleinen Spielszenen thematisiert und waren in einen wunderschönen Gottesdienst eingebunden. Im Mittelpunkt stand die Aussage Gottes: „Du bist mein geliebtes Kind, an dir habe ich Gefallen“. So bekamen die Kinder diese Zusage mit auf ihren Lebensweg, dass sie nicht erst noch etwas werden müssen im Leben, bei Gott sind wir alle schon etwas: geliebte und einmalige Menschen.
Nachtwanderung und Geländespiel, Lagerfeuer und Gitarrenspiel rundeten die Tage ab und machten sie unvergesslich für alle Teilnehmer. So haben die Kinder am Ende nicht nur die Welt und ihre ZeltkameradInnen kennengelernt, sie sind auch Gott und sich selbst immer mehr auf die Spur gekommen.
So galt am Ende der Dank aller Kinder der großen Schar an ZeltleiterInnen und KöchInnen, ohne die das große Entdecker-Abenteuer nicht möglich gewesen wäre. Alle kleinen und großen Entdecker sind schon voller Vorfreude auf das Nachtreffen mit vielen Bildern und Videos am Freitag, 7. September um 18 Uhr im Pfarrgarten von St. Michael.