Section News

Zeltlager der KjG St. Michael in Cochem an der Mosel

Gleich am letzten Schultag geht es los.

 Die Aufregung ist groß, die Koffer gepackt und die Eltern sind nervös. Doch schon beim Reisesegen sind die Kinder sehr aufmerksam, denn die Rede ist vom diesjährigen Thema „Ritterlager“. Die christlichen Ritter, so Gemeindereferent Herbert Kohl, hatten feste Ideale zu denen Großzügigkeit, Demut und Höflichkeit gehörten, Werte die auch im Zeltlager wichtig sind und eingeübt werden.

Spannende Spiele standen in den 10 Tagen auf dem Programm, wie z.B. eine Olympiade mit Ritterspielen, ein Schauspieltag an dem selbst erfundene Theaterstücke vorgespielt wurden, ein Geländespiel bei der es eine Prinzessin zu befreien galt, eine Nachtwanderung  und ein Nachtgeländespiel auf dem Zeltplatz.

Täglich gab es ein Lagerfeuer mit Fahrtenliedern und fröhlichen Mitmachaktionen. Das abendliche Kinderparlament fördert die Mitbestimmung und das Spülen des Geschirrs die Selbstständigkeit der Kinder. Natürlich gab es auch aufregende Nachtwachen, bei denen „feindliche Überfaller“ abgewehrt werden mussten.

Höhepunkt des Lagers war der Besuch des Freizeit- und Tierparks Klotten mit vielen Tieren, einer Flugshow mit Greifvögeln, einer Achterbahn und zahlreichen Fahrattraktionen. Selbstverständlich durfte auch der Schwimmbadbesuch nicht fehlen.

An einem „Happeningtag“ gestalteten die Kinder ihr persönliches Wappen mit Symbolen ihres Namenspatrons, ihrer eigenen Stärken, Menschen die ihnen am Herzen liegen und einer Idee wie sie die Welt verbessern wollen.

Erfüllt mit zahlreichen Erlebnissen traten die Kinder die Heimreise an und waren natürlich glücklich Mama und Papa wieder in die Arme schließen zu können. „Selbstverständlich fahren wir im nächsten Jahr wieder mit“, sagten die Kinder zum Abschied mit leuchtenden Augen.