Seelsorge

Die beteiligt sich am Taufgottesdienst

Die Kinder der Kita St. Michael haben sich in den letzten Wochen mit dem Thema „Taufe“ beschäftigt.

Da ein Kind unserer Kindertagesstätte am 27.01.2019 getauft wurde, beteiligten sich die Kinder an diesem Gottesdienst.

Sie durften gemeinsam mit Dorothea Busalt das Wasser aus dem Taufbecken holen und haben ein kleines Segenslied „Der Segen Gottes möge dich umarmen“ gesungen.

Verabschiedung von Pfarrer Stipinovich

Pfarrer Angelo Stipinovich hat sich heute von den Kita- und Krippenkinder verabschiedet. Die Kinder haben ihm zum Abschied ein Lied gesungen und ein Kreuz geschenkt, das sie bemalt haben. Im Anschluss hatten alle die Gelegenheit sich bei selbst gebackenem Kuchen von ihm zu verabschieden. Die Kinder haben dem Pfarrer versprochen ihn nie zu vergessen.

Krippenspiel der Kinder

Wie in jedem Jahr führten die Kinder ein kurzes Krippenspiel in der Kirche ein zu dem alle Familien herzlich eingeladen waren. Hier können Sie das Krippenspiel nachlesen.

"Eine etwas andere" Adventsfeier, feierte am 12.12.2018 unsere Kita St. Michael!

 

Die Erzieherinnen der Kita St. Michael hatten Kinder, Eltern und Familienangehörige um 16.00 Uhr in die Kirche eingeladen.
In diesem Jahr spielten nicht die Kinder, sondern Erzieher und Erzieherinnen der Kita spielten ein kleines Theaterstück vor. 
"Herr Eichhorn und der erste Schnee"
Herr Eichhorn lebt im Wald, der Winter naht. Er hat gehört, dass der Winter wunderschön sein soll. Bis jetzt hat er ihn schon immer verschlafen.In diesem Jahr möchte er wach bleiben, bis der erste Schnee fällt. Es fällt ihm sehr schwer nicht einzuschlafen. Plötzlich raschelt etwas im Laub. Ein Igel guckt verschlafen aus seinem Unterschlupf. Auch er möchte den ersten Schnee nicht verpassen. Gemeinsam vertreiben sie sich die Zeit mit Lieder singen. Da kommt der Bär aus seiner Höhle. Er ist ganz verschlafen, kann aber bei diesem Lärm keinen Winterschlaf halten. So machen sich die drei auf die Suche nach der ersten Schneeflocke. Der Igel findet eine weiße Zahnbürste und denkt, das ist bestimmt eine Schneeflocke. Herr Eichhorn und der Bär sind davon nicht überzeugt. Herr Eichhorn findet eine Dose. Sie ist weiß und kalt und innendrin ziemlich nass. Der Bär jedoch sucht noch weiter und findet eine große, weiße, lange Socke. Doch Herr Eichhorn und der Igel sind skeptisch. Aber der Bär ist überzeugt, dass seine Socke eine Schneeflocke ist. Schließlich ist sie ganz weich. Er macht es sich an einem Baum bequem, Herr Eichhorn und der Igel setzen sich zu ihm. Die drei träumen vor sich hin, ach, wie wunderschön wird der Winter sein! Aber, huch, was hat der Bär auf seiner Nase? Und da kommen doch tatsächlich noch mehr von diesen komischen Dingern vom Himmel gefallen. Die drei betrachten staunend das muntere Schneetreiben. Dann bauen sie fröhlich und voller Übermut gemeinsam einen Schneemann. Doch das Spielen macht müde und sie sind schließlich auch spät dran mit ihrem Winterschlaf. Sie suchen sich einen trockenen Unterschlupf und eng aneinander gekuschelt schlafen sie zufrieden ein. Nun wissen sie wie Schnee aussieht.
Begonnen hat die Adventsfeier mit dem Lied "Macht euch bereit", nach dem kleinen Theaterstück haben alle gemeinsam das Lied "Schneeflöckchen, Weißröckchen" gesungen. Mit Kinderpunsch, Glühwein, Lebkuchen und Weihnachtsplätzchen hat die Feier im Garten der Kita einen gemütlichen und harmonischen Ausklang gefunden.

Die Kinder  haben den Tannenbaum der Sparkasse Starkenburg in der Nordweststadt geschmückt!

Dinoprojekt-Abschlussfest

Am 25.09.2018 fand das Abschlussfest der Dino-Projektkinder statt.

Nach einigen Wochen, in denen wir viel zum Thema „Dino“ geturnt, gelesen, gespielt, gelernt und gebastelt haben, wurde an diesem Fest noch die letzte Expedition gestartet. Einige Dino-Knochen hatten sich tatsächlich viele Millionen Jahre in unserem Sandkasten versteckt und konnten an diesem Tag vorsichtig ausgegraben werden.

Großelternnachmittag

 Am 12.09.2018 fand ein Großelternnachmittag in der Kita St. Michael statt. Gemeinsam wurde gesungen, gespielt und gelacht. Danke wollen wir den grandiosen Kuchenbäckerinnen und natürlich insbesondere Frau Maria Lammer für die Singstunde sagen.

Ein schöner und gemütlicher Nachmittag geht zu Ende, den wir sicherlich im nächsten Jahr nachholen möchten.

Familienausflug in die Gartenschau nach Kaiserslautern

Es war ein wunderschöner sonniger Tag, die Eltern und Kinder hatten sehr viel Spaß. Wir haben uns um 10.00 Uhr dort getroffen, im Park selbst gab es eine tolle Lego Ausstellung. Der Garten ist sehr schön angelegt, zur Zeit sind sehr viele Kürbisse dekoriert. Für die Kids waren besonders die Dinos, die in Lebensgröße zu sehen sind, interessant.

Wir haben ein neues Logo

Segnung der neuen Kitakinder

Das neue Kindergartenjahr hat begonnen und seit August 2018 haben wir „neue“ Kinder in unserer Kita aufgenommen.

Heute wurden diese Kinder, aber auch die, die während des letzten Kindergartenjahres in der Krippe oder dem Kindergarten aufgenommen, wurden in  der Kirche mit einem kleinen Impuls zum Thema „Schutzengel“ gesegnet. Alle „neuen“ Kinder haben einen Schutzengel bekommen.

Start ins neue Kita Jahr

Am Mittwochnachmittag hat die Kita das neue Kita-Jahr mit einem gemütlichen Nachmittag gestartet. Bei Kaffee und Kuchen hatten die Eltern Gelegenheit untereinander und auch mit den Erzieherinnen ins Gespräch zu kommen. Zu Beginn haben die Kinder das Lied "Als ich ein Baby war, war ich noch klein" gesungen und etwas getanzt.

Die neuen Vorschulkinder der Kita St. Michael zeigen, dass jeder IRGENDWIE ANDERS ist

Am 06.08.2018 fand um 18 Uhr in der St. Michael Kirche der Einschulungsgottesdienst für die neuen Erstklässler der Nibelungenschule statt.

Unsere neuen Vorschulkinder haben in diesem Rahmen ein kleines Theaterstück entsprechend dem Bilderbuch „Irgendwie anders“ aufgeführt und allen Kindern und Eltern gezeigt, dass wir alle irgendwie anders sind und das akzeptieren wollen.

Spielefest der Katholischen Kita St. Michael

Am 09.05.2018 fand in der Kita St. Michael das große Spielefest statt.

Spielefest der Katholischen Kita St. MichaelEine große Hüpfburg wurde bereits früh von Benny Adler der Firma Nachtaktiv aufgebaut. Viele Kinder beobachteten das Spektakel sehr gespannt und wurden schon ganz aufgeregt.

Nach einer kleinen Stärkung wurden verschiedene Stationen im Garten aufgebaut, an denen die Kinder angeln, mit Farben klecksen oder natürlich auf der Hüpfburg hüpfen konnten.

Zum Abschluss gab es Würstchen und Pommes für alle – und natürlich durfte auch der Eiswagen nicht fehlen!

Ein schönes Spielefest ging zu Ende und wir freuen uns schon alle auf das nächste!

Heiligennamen für die Gruppenräume

Seit Sommer 2017 haben die Kinder der Kita St. Michael Heilige kennengelernt und von ihrem Leben sowie ihrer Nachfolge Jesu gehört. Jede Gruppe durfte sich einen Namenspatron auswählen und den Eltern das Besondere ihres Schutzheiligen in einer kleinen Feier vorstellen.Es waren anrührende kleine Rollenspiele, die die Kinder auf ganz liebevolle Weise mit ihren Erzieherinnen den gespannt zuhörenden Eltern vorspielten.

Pfarrer Erhard Schmitt segnete zum Abschluss die Bilder der Heiligen, die nun in den Gruppenräumen neben dem Kreuz hängen. Es sind Magdalena von Canossa, der heilige Franz von Assisi, der heilige Martin von Tours und die heilige Elisabeth von Thüringen.Nach einem selbst gedichteten Heiligenlied klang die Feier bei strahlendem Sonnenschein und einem gemütlichen Umtrunk aus.

Frühjahrsputz in der Kita

Die Kita St. Michael haben heute ihren"Frühjahrsputz" gehabt.Herzlichen Dank an alle helfenden Eltern. Natürlich auch ein großes Dankeschön an die Kinder, die auch sehr eifrig geholfen haben.
Wie jeden Freitag hat uns auch heute Herr Kohl besucht. Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag!

Die Kindertagesstätte feierten ihr Indianerfest

Die Kinder konnten am Dienstag, den 17.04.18 ihren eigenen Indianerschmuck herstellen, Tomahawks basteln und süße Indianer aus Schaumküssen kreieren.

Die passende Indianermusik lud die Kinder zum Tanz und Bewegen ein. Mit viel Spaß und Freude beendeten die Kinder das Projekt und freuen sich schon auf die nächsten…
… das Dino – Projekt
...  Frühling
... und viele andere Projekte

Emmausgang nach Ostern

Die Kinder der Kita St. Michael haben bei ihrem Emmaus-Gang die Auferstehung Jesu gefeiert und miteinander Brot geteilt. Unterwegs hörten die Kinder die Geschichte der Emmaus-Jünger, die von Jesus auf ihrem Weg getröstet wurden. Gemeinsam wurde überlegt was die Kinder traurig macht und wer sie tröstet.

Palmsonntag

 

vorbereitet von der Kita St. Hildegard haben beide Kitas der Gemeinde den Palmsonntag mit der Palmprozession und anschließendem Gottesdienst in der Hildegardkirche gefeiert.Im Vorfeld haben die Kinder zuhause Palmzweige gebastelt, mit denen sie den kräftig gewedelt haben um den Einzug Jesu nach Jerusalem nachzuempfinden.

Im Anschluss lud der Elternbeirat zu einem kleinen Empfang mit Sekt, Kaffee und Kuchen ein. Pfr. Ehrhard Schmitt wurde so offiziell vorher im Gottesdienst und anschließend mit einem Glas Sekt begrüßt.

Solidaritätsaktion mit Indien

Die Kinder und Eltern der Kita St. Michael haben Geld gesammelt für eine Lehrerin in Indien.

Jeden Freitag haben die Kinder nur Butterbrote gegessen und das ersparte Geld in ein Sparschwein gesteckt. Dazu haben sie den Erlebnissen von "Rucky Reiselustig" gelauscht, der in Indien spannende Abenteuer erlebt und die Gruppe der "Butterflies" kennengelernt hat, die für die Straßenkinder Lehrer zur Verfügung stellen. Heute wurde das Schwein "geschlachtet". Insgesamt kamen 257.- Euro an Spenden für Indien zusammen. Danke an alle und vergelt's Gott.

Advent in der Kita

Die Adventsspirale zeigt den Kindern den Weg von Josef und Maria zur Krippe.

In der letzten Kindergartenwoche des Jahres 2015 kam unser Gemeindereferent Herbert Kohl zu ins die Kita und hatte für die Kinder einen adventlichen Impuls vorbereitet. In der Kapelle legte er aus Tannenzweigen eine Adventsspirale. Die Kinder der Kita gingen in Kleingruppen mit ihren Erzieherinnen zu Herrn Kohl in die Kapelle. Gemeinsam sangen sie Lieder und bekamen die Weihnachtsgeschichte Schritt für Schritt erzählt. Jedes Kind durfte einzeln den Weg durch die Spirale zur Krippe in der Mitte gehen. Dort zündete es mit Hilfe einer Erzieherin eine Kerze an und stelle diese auf den Weg. Am Ende des Impulses hatten die Kinder den Weg zur Krippe für Maria und Josef durch ihre Kerzen erleuchtet.