Seelsorge

Die Große Drei

Die Große Drei – wie alles begann:
 
Im Jahre 1960 gelang es den Verantwortlichen der KjG St. Aposteln, St. Marien, und St. Michael zu den pfarreiinternen Fastnachtssitzungen eine gemeinsame Sitzung unter dem Namen: "DIE GROSSEN DREI" ins Leben zu rufen. Nachdem man anfangs von dieser Idee nicht so begeistert war, da die Zusammenarbeit unter den Pfarreien nicht so florierte, war man nach der ersten Prunksitzung um so ernstaunter, dass sie solch einen Erfolg hatte. Dieser Erfolg begründete die Entscheidung zur Weiterführung der der Gemeinschaftssitzung. Von 1960 bis 1973 hatten die "Die Großen Drei" ihre Narrhalla im alten Ratskeller.
Seit 1974 findet das närrische Treiben in den Sälen des Bürgerhauses statt. 1965 steigen die KjG St. Hildegard und 1972 die DPSG (Pfadfinder St. Georg) in die Aktivitäten der Grossen Drei ein. Im Jahre 1986 wurde der Bürgerhausfasching ins Leben gerufen. Doch damit nicht genug: Seit 1991 haben die GROSSEN DREI alte Viernheimer Kerwetraditionen wieder aufleben lassen und erstmals die "Kerwe-Fete" in der Jahnhalle ausgerichtet. Auch dieser Kerwetanz gehört nunmehr zum festen Programm der Großen Drei.
Auch auf dem Parkett der "Open-Air-Veranstaltungen" haben die GROSSEN DREI in Viernheim etwas bewegt: 1993 wurde anlässlich des 33jährigen Jubiläums die erste Viernheimer Straßenfastnacht veranstaltet. Am Fastnachtssonntag steig dieses Riesenfest, das in Viernheim einhellige Begeisterung hervorrief.
 Das einzigartige Flair und der Erfolg der Veranstaltungen beruht vor allen Dingen auf dem Idealismus unserer Akteure. Vom Bänkelsänger über Akrobaten, Einzel- und Gruppengarbietungen, ob getanzt oder gespielt, bis zu eigens gegründeten Chören findet sich alles wieder in unserem Programm, nicht zu vergessen der Musikzug, die Herolde und - wie sollte es anders sein - unsere Büttenredner. Ihnen allen verdanken wir den Erfolg unserer Sitzungen. Wer erinnert sich nicht gern an die großen Bütten-Asse Ottmar Herschel, Ulrich Stumpf, Günter-Fred Mandel, die Gruppe "Los Bumbos", um nur einige zu nennen.
 
 Mehrere Generationen katholischer Jugendlicher prägen die Geschichte der GROSSEN DREI. Dank sei an dieser Stelle allen Ehemaligen und Aktiven für ihre geleistete Arbeit ausgesprochen, womit sie zum Gelingen der GROSSEN DREI beigetragen haben.

mehr unter http://www.grossedrei.de/